Arbeiten an Fahrzeugen und neue Beleuchtung

Auch wenn im Sommer das meiste Personal mit der Durchführung der Fahrten gebunden ist, wird auch an den Fahrzeugen und der Infrastruktur gearbeitet.

Mit einem speziellen Werkzeug wird das Fenster in der oberen Lage fixiert

Nach Abschrauben der Befestigungsplatte kann der neue Gurt dahinter geklemmt werden

Neue LED-Leuchte auf dem Bahnsteig

Anfertigung eines Anschlages für die Pforten von Wagen 11

Im Wagen 05 (NSB 219) und Wagen 04 (NSB 18831), die derzeit unseren Zug bilden, wurden an mehreren Fenstern gerissene oder fehlende Gurte ersetzt, sodass diese Fenster jetzt wieder geöffnet werden können. Dazu muss zunächst das Fenster mit einem speziell dafür gebautem Werkzeug angehoben werden, damit man an die Schrauben der Befestigungsplatte herankommt. Nach Ausbau dieser wird der neue Gurt hinter die Platte gesteckt und festgeschraubt.

Um unseren Bahnhof in Kappeln nachts besser einsehbar zu machen und damit Vandalen abzuschrecken soll die Beleuchtungssituation verbessert werden.
Dazu wurde die alte Quecksilberdampflampe neben dem Fahrkartenhaus durch eine neue LED-Leuchte ersetzt. Demnächst soll dann noch ein Dämmerungsschalter installiert werden.

Bei Wagen 11 (NSB 1027) sind während der Aufarbeitung zwei der Anschläge für die Einstiegspforten verloren gegangen. Diese wurden nach Muster eines vorhandenen nachgefertigt.

Bei unserer Dampflok S1 1916, die eigentlich die Sonntagsfahrten übernehmen soll, ist leider eine Feder am Zughaken gebrochen. Damit die Lok wieder eingesetzt werden kann, muss zunächst eine Ersatzfeder hergestellt werden.


Helfende Hände sind bei uns immer gern gesehen. Einfach an den Fahrtagen vor Ort oder per E-Mail melden, wenn Interesse an ehrenamtlicher Mitarbeit besteht.