Fahrzeuginstandhaltung nach Saisonende

Auch im November wird bei der Angelner Dampfeisenbahn unter Einhaltung der Corona-Regeln an Fahrzeugen und Infrastruktur gearbeitet.

Wagen 05 (NSB 219)

neu gestrichener Aufenthaltsraum

Unter den Führerpulten wurden bereits fehlende Adermarkierungen ergänzt

29-polige-Steckdose gelöst zum Ausbau

Der Winter ist bei der Angelner Dampfeisenbahn der beste Zeitraum für Arbeiten an den Fahrzeugen, da jetzt bis zu Beginn der nächsten Saison keine regelmäßigen Fahrten stattfinden.

In den Schienenbussen wird die Elektrik überholt. Unter anderem ist eine der 29-poligen Steckdosen zur Verbindung zwischen den Triebwagen feucht geworden und muss neu verdrahtet werden. Auch die Schaltpläne werden an den aktuellen Stand angepasst.

Von Wagen 05 (NSB 219) werden die bisher teilweise sehr schwergängigen Fensteröffnungsmechanismen instand gesetzt.

Im Aufenthaltsraum vom Lokschuppen in Kappeln bekommen die Wände einen neuen Anstrich.