Vandalismus in Kappeln

Einbrüche und Beschmierungen: Gleich doppelt wurde in das Fahrkartenhäuschen eingebrochen und einer der Schienenbusse beschmiert

Durch diese beiden eingeschlagenen Fensterscheiben hat sich der Einbrecher gezwängt

Beschädigte Fensterklappe

Entfernung des Graffitis

Beim ersten Einbruch hatten es die Diebe wohl auf die Kasse abgesehen, die aber immer gelehrt wird. Daher mussten sich die Einbrecher mit dem Inhalt eines Getränkekastens zufriedengeben.

Nach Aufnahme durch die Polizei wurden die Schäden durch unsere Ehrenamtler repariert. Dies hielt die Täter aber nicht davon ab, mit roher Gewalt in der nächsten Nacht zum Mittwoch nochmals einzubrechen: die Beute – ein Kasten Bier.

Trotz des relativ geringwertigen Diebesgutes sind deutliche Schäden entstanden. Der Einbrecher brach erst die aus massiven Brettern bestehenden Fensterläden auf und zerstörte anschließend zwei Fensterscheiben mit einer Größe von jeweils etwa 40 mal 20 cm Größe.


Noch derselben Nacht wurde einer der neu bei uns in den Bestand aufgenommenen Schienenbus mit Graffiti auf einer Seite vollständig beschmiert.

Nach Reinigung am Tag darauf kam wohl derselbe Täter in der darauffolgenden Nacht wieder, woraufhin der Triebwagen erneut mit viel Aufwand durch unsere Ehrenamtler gereinigt werden musste – Zeit die eigentlich für die Wartung und Instandhaltung von Fahrzeugen und Strecke benötigt wird.

Für die Ergreifung der Täter wurde eine Belohnung ausgesetzt.